vegane Oreo-Brownies - schokoladiges Hüftgold für die Feiertage

Falls ihr noch nach einer schokoladigen Kalorienbombe für die anstehenden Feiertage sucht, dann hätte ich hier einen Vorschlag! Oreos sind seit einiger Zeit auch in Deutschland in der veganen Variante erhältlich. Entsprechend viele Oreo-Cupakes oder -Kuchen habe ich in den letzten Wochen in den weiten des Netzes schon gesehen. So entstand auch die Idee mit einer veganen Oreo-Brownie Variante. 
Fall ihr noch auf der Suche nach etwas für eure Liebsten (oder natürlich auch nur für euch selbst ;) ) seid, dann probiert das Ganze doch mal aus. Der Teig wurde durch den recht hohen Anteil an Sojajoghurt recht fest in der Konsistenz. Hier würde etwas mehr Sojamilch und etwas Backpulver vielleicht noch ganz gut tun. Ansonsten extrem lecker, schokoladig und unbedingt zur Nachahmung empfohlen!

Zutaten
50 g Margarine
150 g Schokolade (Zartbitter)
150 g Mehl
50 g Kakaopulver
175 g brauner Zucker
Prise Salz
125 g Sojajoghurt
100 ml Sojamilch
16 Oreos






1) Margarine und die Schokolade in einem Topf schmelzen. Mehl, Kakaopulver, Zucker und eine Prise Salz miteinander vermischen,
2) Sojajoghurt und Milch gut miteinander verrühren und anschließend mit der geschmolzenen Schokoladenmasse vermischen. Trockene Zutaten unterheben, bis alles gut miteinander vermischt ist. 
3) Die Oreos grob hacken. Teig in eine gefettet Brownie-Form geben und gleichmäßig darin verteilen. Die Oreo-Stücke leicht in den Teig drücken und bei 180°C für ca. 20-25 Minuten ausbacken (Stäbchenprobe machen!)

10 Kommentare:

  1. WOW wie lecker die aussehen!! muss ich unbedingt vor weihnachten noch probieren zu backen, ist ja ein super geschenk (wer sich da nicht freut?!) :)
    liebe grüße
    nora&laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bin gespannt wie sie dir schmecken werden! und ich bin mir ziemlich sicher, dass sie überall gut ankommen werden ;)

      Löschen
  2. Hmmmm, das sieht ja fast unverschämt lecker aus ;)
    Wie viel mehr Sojamilch würdest du denn empfehlen?

    Liebe Grüße...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. würde so etwas wie 150 ml sojamilch und 75 g sojajoghurt verwenden oder sogar komplett auf den joghurt verzichten. dazu dann noch 1 tl backpulver und schauen wie die konsitenz des teigs wird. gegebenenfalls noch mal etwas nachgeben

      Löschen
  3. Ooha sehen die geil aus!
    Vielleicht ist nach Weihnachten ja mal Zeit dazu ;)

    AntwortenLöschen
  4. Oha, die sind ja der absolute Wahnsinn :) Her mit den Dingern!

    AntwortenLöschen
  5. seit wann sind oreos den vegan?

    AntwortenLöschen
  6. ich hab kurz nachgesehen: seit kurzem!

    http://vegan-was-sonst.blogspot.com/2013/03/oreo-kekse-sind-jetzt-vegan.html

    AntwortenLöschen

 

Blog Archive

Top Food-Blogs

Blogroll

Willkommen!

Schön, dass ihr The Vegetarian Diaries besucht. Hier findet ihr jede Menge vegetarische und vegane Rezepte, Veggie-Guides und vieles mehr. Viel Spaß beim Stöbern

Gesamtzahl der Seitenaufrufe